Arbeitsstelle für Projektentwicklung und Engagementförderung

Die Arbeitsstelle für Projektentwicklung und Engagementförderung (AfPE ) wirkt als Entwicklungszentrum für innovatives, impulsgebendes bürgerschaftliches Engagement. Sie will Menschen durch Beratungs-, Bildungs- und Vernetzungsangebote zu Akteuren und Mitgestaltern ihres sozialen Umfeldes und ihrer Nachbarschaft machen.

Die AfPE ergänzt die Arbeit des Seniorenbüros Winkelsmühle und der Ehrenamtsagentur des Kreises Offenbach und führt diese vor dem Hintergrund des gesellschaftlichen Wandels konzeptionell weiter. Sie besteht als Kooperationsprojekt zwischen Kreis Offenbach und Diakonischem Werk Offenbach-Dreieich-Rodgau seit Beginn des Jahres 2009.

Die AfPE ist Anlaufstelle für Bürger/-innen sowie Organisationen, Vereine, Initiativen und Unternehmen, die gemeinwohlorientierte Projekte umsetzen und dabei konsequent freiwilliges Engagement einbeziehen wollen.

Leistungen der AfPE

Die AfPE …

  • berät und moderiert Planungsprozesse für Projekte von und mit Freiwillig Engagierten. Sie beteiligt sich an der Neugestaltung sozialer Beziehungen im lokalen Raum.
  • qualifiziert für eine moderne, zukunftsweisende Freiwilligenarbeit: Neben der Vermittlung von Inhalten rund um freiwilliges Engagement und Ehrenamt nimmt sie neue Perspektiven des bürgerschaftlichen Engagements in den Blick und befähigt Menschen, selbst aktiv zu werden.
  • vernetzt und trägt die Bedeutung freiwilligen Engagements für die Gesellschaft der Zukunft in die Öffentlichkeit.

Projekte